News  |  Jobs & Ausbildung  |  Suche  |  Partner  |  Steuerlexikon  |  Downloads
_0132485_v3.jpg

News aus den Bereichen Steuern, Finanzen und Wirtschaft

Nach oben

Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht

Mit Hörbuch und Heft in Rekordzeit auf dem neuesten Stand

  • § 19 EStG | Verbilligte Überlassung von GmbH-Anteilen als Arbeitslohn

    Do, 16 August 2018 10:09

    Der verbilligte Erwerb einer GmbH-Beteiligung durch einen leitenden Arbeitnehmer kann auch dann zu Arbeitslohn führen, wenn nicht der Arbeitgeber selbst, sondern ein Gesellschafter des Arbeitgebers die Beteiligung veräußert. In derartigen Fällen handelt es sich in der Regel nicht um eine Veräußerung im gewöhnlichen Geschäftsverkehr, da ein Einfluss des Arbeitsverhältnisses auf die Verkaufsmodalitäten jedenfalls nahe liegt.

  • § 15b EStG | Fondsetablierungskosten bei modellhafter Gestaltung eines geschlossenen gewerblichen Fonds

    Mi, 15 August 2018 17:21

    Kosten bei der Auflegung eines geschlossenen Fonds mit gewerblichen Einkünften können zwar grundsätzlich sofort als Betriebsausgaben abgezogen werden, allerdings stehen dabei anfallende Verluste im Fall des § 15b Abs. 3 EStG nur zur Verrechnung mit künftigen Gewinnen aus dem Fonds zur Verfügung.

  • § 15a EStG | Übertragbarkeit verrechenbarer Verluste bei unentgeltlicher Übertragung eines Teils eines Kommanditanteils

    Di, 14 August 2018 17:19

    Überträgt ein Kommanditist unentgeltlich einen Teil seiner Beteiligung an der KG, geht der verrechenbare Verlust anteilig auf den Übernehmer über, wenn diesem auch das durch die Beteiligung vermittelte Gewinnbezugsrecht übertragen wird.

  • § 15a EStG | Übernahme eines negativen Kapitalkontos bei Erwerb eines Kommanditanteils

    Mo, 13 August 2018 17:17

    Ein bei dem Erwerb eines Kommanditanteils übernommenes – nicht durch die anteiligen stillen Reserven abgedecktes – negatives Kapitalkonto ist nicht in einer Sonder- oder Ergänzungsbilanz zu passivieren, sondern durch einen Merkposten außerhalb der Bilanz bis zur Verrechnung mit künftigen Gewinnanteilen zu erfassen. Ist ein solcher Merkposten bei der Übernahme des Kommanditanteils nicht gebildet und in bestandskräftigen Veranlagungsjahren nicht mit entsprechenden Gewinnanteilen verrechnet worden, kann er in einem nachfolgenden Verlustjahr nicht zu einer Verminderung der Feststellung des verrechenbaren Verlustes nach § 15a Abs. 4 EStG führen.

  • IWW-Webinare | Ihre IWW-Webinare im nächsten Quartal auf einen Blick

    Mo, 13 August 2018 11:41

    Es ist wieder so weit, hier kommen die Termine für Ihre Fortbildung mit unseren Webinaren im nächsten Quartal. Bilden Sie sich bequem und kompetent fort und nutzen Sie die Möglichkeit, mit unseren Experten in Kontakt zu treten. Das erwartet Sie im nächsten Quartal:

  • Gesetzgebungsverfahren | „Jahressteuergesetz 2018“ oder das Gesetz zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und..

    Mo, 13 August 2018 11:41

    Eines vorweg, damit sich niemand wundert: Der Gesetzentwurf wurde im Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens von „Jahressteuergesetz 2018“ in „Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften“ umbenannt. Am 1.8.2018 hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf beschlossen. Mit dem Gesetz sollen die noch in diesem Jahr fachlich gebotenen und zwingend notwendigen Rechtsänderungen im Steuerrecht erfolgen. Hierzu gehören notwendige Anpassungen an EU-Recht und EuGH-Rechtsprechung sowie die Umsetzung von Rechtsprechung des BVerfG und des BFH. Außerdem enthält das Gesetz Folgeänderungen und Anpassungen aufgrund von vorangegangenen Gesetzesänderungen und setzt weiteren kurzfristigen fachlichen und redaktionellen Änderungsbedarf um.

  • Körperschaftsteuer | EuGH entscheidet: Die Sanierungsklausel ist nicht europarechtswidrig

    Mo, 13 August 2018 11:40

    Der EuGH hat entschieden, dass steuerliche Verlustvorträge trotz Anteilseignerwechsels erhalten bleiben, wenn dieser zum Zwecke einer Sanierung geschieht. Die allgemeine Regelung, dass die steuerlichen Verlustvorträge bei einem Anteilseignerwechsel anteilig oder vollständig untergehen, wird damit außer Kraft gesetzt. Die Sanierungsklausel (§ 8c Abs. 1a KStG) im Zusammenhang mit der Behandlung von körperschaftsteuerlichen Verlustvorträgen bei Beteiligungserwerb wurde im Juni 2009 rückwirkend ab dem 1.1.2008 eingefügt. Diese Regelung war aber von der EU Kommission und dem Europäischen Gericht erster Instanz als unerlaubte Subvention als europarechtswidrig eingestuft worden. Damit war die Regelung in der Vergangenheit nicht anzuwenden. Nun aber erfolgte der Paukenschlag aus Luxemburg.

  • Datenschutz | Die 7 „populärsten“ Mythen der DSGVO

    Mo, 13 August 2018 11:40

    |„Wahrheit oder Mythos? Vieles, was zur neuen Datenschutz-Grundverordnung in Blogs und Foren umhergeistert, sind Halbwahrheiten. Wir haben die derzeit 7 populärsten DSGVO-Irrtümer aus Unternehmen, Betrieben und Kanzleien einem Fakten-Check unterworfen.

  • Personalausweisgesetz | Kopien des Personalausweises sind jetzt mit Einverständnis des Kunden erlaubt!

    Mo, 13 August 2018 11:40

    In der Literatur wird immer wieder empfohlen, Ausweiskopien zu fertigen und zu den Belegen zu nehmen. Dabei stellt sich allerdings die Frage, ob und wann das überhaupt erlaubt ist.

  • Abgabenordnung | Keine Änderung des Steuerbescheids bei grobem Verschulden des Steuerberaters

    Mo, 13 August 2018 11:39

    Einen steuerlichen Berater trifft ein grobes Verschulden am nachträglichen Bekanntwerden von Tatsachen oder Beweismitteln, wenn er bei der Erstellung der Steuererklärung die ihm zumutbare Sorgfalt in ungewöhnlichem Maße und in nicht entschuldbarer Weise verletzt.

  • Ordnungsgemäße Buchführung | EC-Karten-Umsätze in der Kasse bleiben ein formeller Mangel

    Mo, 13 August 2018 11:39

    Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) führte in den letzten Monaten viele Gespräche mit dem BMF zur Buchung von EC-Karten-Umsätzen in der Kassenführung. Er übte dabei nachdrücklich Kritik an der praxisfernen Rechtsauffassung des BMF. Das BMF reagierte auf die Kritik des DStV mit einem Schreiben, dessen Kernaussage lautet: „Die (zumindest zeitweise) Erfassung von EC-Karten-Umsätzen im Kassenbuch ist ein formeller Mangel, der bei der Gewichtung weiterer formeller Mängel im Hinblick auf eine eventuelle Verwerfung der Buchführung nach § 158 AO regelmäßig außer Betracht bleibt. Voraussetzung ist, dass der Zahlungsweg ausreichend dokumentiert wird und die Nachprüfbarkeit des tatsächlichen Kassenbestands jederzeit besteht.“

  • Berufsrecht | Organisationspflicht des Steuerberaters für den Fall der eigenen Erkrankung

    Mo, 13 August 2018 11:39

    Eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand wegen krankheitsbedingtem Fristversäumnis bei einer langfristig bekannten Erkrankung des Steuerberaters ist nicht möglich, da eine entsprechende Vertretungsvorsorge hätte getroffen werden müssen.

  • § 1 EStG | Nachweis der unbeschränkten Steuerpflicht

    Mo, 13 August 2018 11:38

    Als Nachweis für eine Behandlung als unbeschränkt steuerpflichtig sind nur Beweismittel geeignet, aus denen sich ergibt, dass für den betreffenden Anspruchszeitraum bereits eine steuerliche Behandlung durch das zuständige FA vorgenommen wurde. Bescheinigungen des FA, die schon vor Beginn des maßgeblichen Veranlagungszeitraums für einen unbegrenzten Zeitraum in der Zukunft ausgestellt werden, sind keine tauglichen Beweismittel.

  • § 4 EStG | Begrenzung des Abzugsverbots für Schuldzinsen auf den Entnahmeüberschuss

    Mo, 13 August 2018 11:38

    Beim Abzugsverbot für betrieblich veranlasste Schuldzinsen ist die Bemessungsgrundlage auf den periodenübergreifenden Entnahmeüberschuss zu begrenzen.

  • § 5 EStG | Bilanzierung von Provisionsvorauszahlungen und dazugehörige Aufwendungen

    Mo, 13 August 2018 11:38

    Solange der Provisionsanspruch des Handelsvertreters noch unter der aufschiebenden Bedingung der Ausführung des Geschäfts steht, ist er nicht zu aktivieren. Provisionsvorschüsse sind beim Empfänger als „erhaltene Anzahlungen“ zu passivieren. Aufwendungen, die im wirtschaftlichen Zusammenhang mit den Provisionsvorschüssen stehen, sind nicht als „unfertige Leistung“ zu aktivieren, wenn kein Wirtschaftsgut entstanden ist.

  • § 6 EStG | Ist der Sanierungsbedarf nach Tod des Mieters in die 15 %-Grenze einzubeziehen?

    Mo, 13 August 2018 11:38

    Muss eine Mietwohnung nach dem plötzlichen Tod des langjährigen Mieters unerwartet saniert werden, um eine Neuvermietung überhaupt zu ermöglichen, so stellt sich die Frage, ob diese Aufwendungen in die schädliche 15 %-Grenze des § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG einbezogen werden müssen. Der BFH ist der Auffassung, dass derartige Sanierungsaufwendungen unter den weiteren Tatbestandsvoraussetzungen des § 6 Abs. 1 Nr. 1a EStG zu anschaffungsnahen Herstellungskosten führen. Dies gilt auch dann, wenn im Rahmen einer solchen Renovierung „verdeckte“, d. h. dem Steuerpflichtigen im Zuge der Anschaffung verborgen gebliebene Mängel behoben werden.

  • § 7 EStG | Wechsel von degressiver AfA zur AfA nach tatsächlicher Nutzungsdauer ist unzulässig

    Mo, 13 August 2018 11:37

    Wer die degressive Gebäude-AfA nach § 7 Abs. 5 EStG in Anspruch genommen hat, kann nicht nachträglich zur AfA nach der tatsächlichen Nutzungsdauer übergehen.

  • § 8 EStG | Anwendung der Fahrtenbuchmethode nur bei Nachweis der individuellen Aufwendungen

    Mo, 13 August 2018 11:37

    Erfolgt im Fall der sog. Fahrtenbuchmethode teilweise keine individuelle Kostenermittlung, sondern liegt für wesentliche Teile (Haftpflicht, Kfz-Steuer, GEZ) ein betriebsinterner Kostenverrechnungssatz bzw. ein fiktiver Kostenansatz zugrunde, wird das Erfordernis, die Aufwendungen lückenlos im Einzelnen zu belegen, nicht erfüllt.

  • § 10 EStG | Auszahlung einer Lebensversicherung aus der Kapitalversorgung eines Versorgungswerks

    Mo, 13 August 2018 11:37

    Berufsständische Versorgungswerke von Freiberuflern gewähren neben der Basisversorgung auch anderweitige Leistungen. Wird eine Auszahlung der Kapitalversorgung in Form einer kapitalbildenden Lebensversicherung vorgenommen, sind nicht die Regelungen über die Leistungen aus einer Basis-Altersversorgung (§ 22 Nr. 1 S. 3 Buchst. a EStG), sondern die Regelungen über Erträge aus Kapitallebensversicherungen (§ 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG) anzuwenden. Das hat der BFH aktuell entschieden.

  • § 15 EStG | Keine Abfärbung bei Verlusten

    Mo, 13 August 2018 11:37

    Nach den Bestimmungen des Einkommensteuergesetzes gilt eine Personengesellschaft, die zum Teil gewerblich tätig ist und zum anderen Teil einer nicht gewerblichen Tätigkeit (freiberuflichen Tätigkeit) nachgeht, im vollen Umfang als gewerblich tätig. Der BFH hat nun entschieden, dass negative Einkünfte aus einer gewerblichen Tätigkeit nicht zur Umqualifizierung der vermögensverwaltenden Einkünfte einer GbR führen.

Nach oben

Apotheke heute

Konkrete Management-Lösungen für Inhaber und Filialleiter

  • Arzneimittelversorgung | Abgrenzung Arzneimittelversand und Botendienst durch Apotheken – ein wieder aktuelles Thema

    Do, 16 August 2018 06:00

    Angesichts des Erstarkens ausländischer Versandapotheken nach der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs vom 19.10.2016 zur Preisbindung bei Rx-Arzneimitteln versuchen deutsche Vor-Ort-Apotheken als Gegenpol Lieferdienste zu etablieren – allein oder über ein Lieferdienstnetzwerk für Apotheken. Dabei ergeben sich viele Möglichkeiten, die aber auch an rechtliche Grenzen geraten. AH erläutert, was Apotheken beachten sollten, um auf der sicheren Seite zu sein.

  • Arzneimittelversorgung | securPharm gegen Arzneimittelfälschungen: schon mehr als die Hälfte aller Apotheken für 2019 registriert

    Mi, 15 August 2018 06:00

    Im Kampf gegen Arzneimittelfälschungen haben schon mehr als die Hälfte aller deutschen Apotheken mit den Vorbereitungen für den Start des europäischen Sicherheitssystems „securPharm“ zum Jahresbeginn 2019 begonnen. Innerhalb von 4 Monaten seit Registrierungsbeginn haben sich genau 8.284 von 15.236 Apothekeninhabern (54 Prozent) auf dem N-Ident-Portal der zuständigen Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) angemeldet. Darüber hinaus haben die meisten Inhaber auch schon einen Legitimationsantrag mit Betriebserlaubnis und Tätigkeitsnachweis hinterlegt, sodass 8.450 von 19.748 Apotheken (43 Prozent) mittlerweile startklar sind. Das teilt die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände auf Basis einer aktuellen Auswertung mit.

  • Arzneimittelrecht | Keine Retaxierung nach Fertigspritzenverkauf

    Mo, 13 August 2018 15:20

    Die Abgabe bestimmter, noch keiner Zulassungsentscheidung unterworfener Spritzen-Installationssets stellt keinen Verstoß gegen das Arzneimittelgesetz (AMG) oder andere Vorschriften des Apothekenbetriebsrechts dar (Landessozialgericht [LSG] Berlin-Brandenburg, Urteil vom 22.02.2018, Az. L 1 KR 365/16, Urteil unter www.dejure.org ). Damit setzte sich eine Apothekerin erfolgreich gegen Retaxierungen einer Krankenversicherung zur Wehr.

  • Arzneimittelversorgung | Vorsicht vor Zecken: Bei FSME-Impfungen liegt Baden-Württemberg vor Bayern und Thüringen

    Fr, 10 August 2018 06:00

    In Baden-Württemberg und Bayern sind die Menschen am besten gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) geschützt. Mit 93 abgegebenen Impfdosen pro 1.000 gesetzlich Krankenversicherte liegt Baden-Württemberg knapp vor Bayern (91), während Thüringen mit 78 Impfdosen schon mit etwas Abstand den dritten Platz besetzt. In den beiden südlichsten Ländern wurden doppelt so viele Impfdosen abgegeben wie im Bundesdurchschnitt (45 pro 1.000 Versicherte). Die wenigsten Impfdosen pro 1.000 Versicherte wurden in Bremen (12), Schleswig-Holstein (14) und Hamburg (15) abgegeben. Das hat das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) berechnet.

  • Personal | Team-Kommunikation: So minimieren Sie kollegiale Reibungsverluste

    Do, 9 August 2018 09:55

    Reibungsverluste am Arbeitsplatz entstehen nicht nur durch konkrete Meinungsverschiedenheiten und singuläre Missverständnisse – auch „Problemtypen“ mit ihren ausgeprägten Verhaltensweisen können die Zusammenarbeit des Teams nachhaltig behindern. AH stellt Ihnen einige Klassiker vor und gibt Tipps, wie Sie Lösungsgespräche optimal vorbereiten können.

  • Arzneimittelversorgung | 5 Jahre Nacht- und Notdienstfonds: Mehr als 2 Mio. Mal die Patientenversorgung durch Apotheken gefördert

    Mi, 8 August 2018 06:00

    5 Jahre nach seiner Gründung am 01.08.2013 zieht der Nacht- und Notdienstfonds des Deutschen Apothekerverbands e. V. (DAV) eine positive Leistungsbilanz: Mit insgesamt 565 Mio. Euro wurden 2,05 Mio. Nacht- und Notdienste der mehr als 19.000 Apotheken finanziell bezuschusst, um die flächendeckende Arzneimittelversorgung rund um die Uhr und gerade auch in strukturschwachen Regionen zu stärken. Pro geleistetem Volldienst zwischen 20 Uhr abends und 6 Uhr morgens ergibt sich daraus über die 5 Jahre eine durchschnittliche Pauschale von 269 Euro.

  • Arzneimittelversorgung | Importquote ist ein mittlerweile überholtes Kostendämpfungsinstrument

    Fr, 3 August 2018 06:00

    „Die Importquote ist ein mittlerweile überholtes Kostendämpfungsinstrument, das in Zeiten der Arzneimittel-Rabattverträge kaum noch Einsparungen erzielt“, sagt Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV).“

  • Apothekervergütung | Neu: Die Pharmazentralnummer ist auf dem Rezept anzugeben!

    Do, 2 August 2018 06:00

    Seit dem 01.04.2018 müssen Vertragsärzte die Pharmazentralnummer (PZN) zusätzlich auf das Rezept drucken. So sollten Rückfragen der Apotheken bei den Ärzten reduziert werden. Was aber gilt, wenn die PZN und das verordnete Arzneimittel nicht übereinstimmen oder die PZN überhaupt nicht aufgetragen ist? AH gibt die Antworten.

  • Umsatzsteuer | Gleichbehandlung von Pharmarabatten

    Mi, 1 August 2018 06:00

    Gewähren Pharmaunternehmen Rabatte nach § 1 des Gesetzes über Rabatte für Arzneimittel, mindert dies ihre Umsatzsteuerschuld (Bundesfinanzhof [BFH], Urteil vom 08.02.2018, Az. V R 42/15, Abruf-Nr. 200265 ).

  • Personal | Apothekenpersonal: Gesucht, aber nicht gefunden

    Mo, 30 Juli 2018 06:00

    Das Apothekenpersonal ist mit vielfältigen Aufgaben betraut und leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung in Deutschland. Der APOkix des IFH Köln untersucht in seiner aktuellen Befragung, wie sich das Apothekenpersonal in Deutschland heute zusammensetzt und welchen Herausforderungen Apotheken in diesem Bereich gegenüberstehen.

  • Landesapothekerverband Baden-Württemberg | Bilanz 2017: Mehr Retax-Fälle bei sinkendem Wertvolumen

    Fr, 27 Juli 2018 06:00

    2017 hat die Fachabteilung Taxation des Landesapothekerverbands (LAV) Baden-Württemberg 14.537 von den Kassen beanstandete Rezepte geprüft (Vorjahr: 13.266). Diese waren zu insgesamt 6.802 Retaxationsvorgängen zusammengefasst (Vorjahr: 6.688). Der Gesamtwert der zu prüfenden Retaxationen im zurückliegenden Jahr 2017 lag mit 1.315.588 Euro nur unwesentlich niedriger als im Vorjahr (ca. 1.35 Mio. Euro). Von diesen rund 1,31 Mio. Euro konnten im Einspruchsverfahren rund 42 Prozent für die baden-württembergischen Apotheken zurückgeholt werden. Das sind nach Wert insgesamt 550.132 Euro.

  • Apothekenrecht | Beim Kommissionieren von Arzneimitteln darf nur Fachpersonal eingesetzt werden

    Do, 26 Juli 2018 06:00

    Das Kommissionieren von Arzneimitteln für den Versand darf neben dem pharmazeutischen Personal nur durch die sonstigen in der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) genannten, qualifizierten Berufsgruppen vorgenommen werden (Oberverwaltungsgericht [OVG] Lüneburg, Beschluss vom 14.06.2018, Az. 13 LA 245/17, Beschluss unter www.dejure.org ).

  • Arzneimittelversorgung | Anbau von Cannabis zu medizinischen Zwecken: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte veröffentlicht neue..

    Mi, 25 Juli 2018 06:00

    Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat heute eine neue Ausschreibung für den Anbau und den Kauf von Cannabis zu ausschließlich medizinischen Zwecken veröffentlicht.

  • Arzneimittelversorgung | Die Handtasche als Apotheke: 80 Prozent der Frauen haben immer Medikamente parat

    Mo, 23 Juli 2018 06:00

    Fast drei Viertel aller Menschen in Deutschland führen unterwegs oder am Arbeitsplatz mindestens eine Arznei mit sich. Vor allem Frauen ist es wichtig, sich im Bedarfsfall schnell helfen zu können, deshalb hat nahezu jede zweite von ihnen Kopfschmerztabletten oder andere Schmerzmittel dabei. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Männer-/Frauengesundheit 2018“ der pronova BKK. Die Befragung wurde im März/April 2018 im Rahmen einer Online-Befragung durchgeführt. Bundesweit wurden bevölkerungsrepräsentativ dazu 2.000 Bundesbürger befragt.

  • Kfz-Kosten | Geschäfts-Pkw: Wann ist Ihr Wunschfahrzeug für das Finanzamt zu teuer?

    Fr, 20 Juli 2018 09:05

    Im Laufe ihres Berufslebens stellt sich auch bei Apothekern regelmäßig die Frage nach einem neuen Fahrzeug. Bei guter Wirtschaftslage locken je nach Geschmack auch etwas teurere Modelle – gepaart mit dem Wunsch, sie möglichst steuerlich abzusetzen. Das Finanzgericht (FG) Berlin hat sich im Herbst 2017 mit der Frage befasst, wann ein Fahrzeug zu teuer wird und die Kosten auch bei lupenreinem Fahrtenbuch teilweise gestrichen werden (FG Berlin, Abruf-Nr. ). AH erklärt, wann Sie mit einer Diskussion mit Ihrem Finanzamt rechnen müssen.

  • Versicherungen | Sturz am Probearbeitstag kann Arbeitsunfall sein

    Fr, 20 Juli 2018 09:00

    Lädt ein Arbeitgeber einen Bewerber nach einem Vorstellungsgespräch zu einem unentgeltlichen Probearbeitstag ein, und stürzt der Bewerber dabei, so handelt es sich um einen Arbeitsunfall. Das gilt aus Sicht des Landessozialgerichts (LSG) Sachsen-Anhalt jedenfalls dann, wenn der Bewerber dabei objektiv die zu dieser Zeit und an diesem Ort notwendige Arbeit verrichtet und der Arbeitgeber diesbezüglich ein konkretes Weisungsrecht hat (LSG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 14.12.2017, Az. L 6 U 82/15, Abruf-Nr. 201095 ).

  • Betriebsprüfung | Details zur unangekündigten Kassennachschau

    Fr, 20 Juli 2018 09:00

    Bereits seit Anfang 2018 besteht für die Finanzbehörde die Möglichkeit einer unangekündigten Kassennachschau. Das ist ein eigenständiges Verfahren zur zeitnahen Aufklärung steuererheblicher Sachverhalte, u. a. im Zusammenhang mit der ordnungsgemäßen Erfassung von Geschäftsvorfällen. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat nun die Grundsätze für eine Kassennachschau näher erläutert (BMF-Schreiben vom 29.05.2018, Az. IV A 4 - S 0316/13/10005 :054, Abruf-Nr. 201981 ). AH stellt wichtige Punkte vor.

  • Apothekenmarketing | Aktionstipp: Vitamine zum Schulstart

    Fr, 20 Juli 2018 09:00

    Der Beginn des neuen Schuljahrs kann z. B. durch eine Apothekenaktion „Fit und gesund ins neue Schuljahr“ begleitet werden. Damit Sie mit Ihrer Aktion möglichst viele Kunden erreichen, sollte diese gut vorbereitet und bekannt gemacht werden. Besonders wichtig ist die Präsentation im eigenen Schaufenster und die richtige Warenplatzierung in der Apotheke.

  • Arzneimittelversorgung | Aktuelles zum Grippeimpfstoff in der Saison 2018/2019

    Fr, 20 Juli 2018 09:00

    In der Saison 2018/2019 darf die Belieferung der Sprechstundenbedarfsrezepte nur noch mit allen im Handel befindlichen tetravalenten Grippeimpfstoffen erfolgen, wahlweise mit oder ohne Kanüle. Eine Abrechnung des trivalenten Grippeimpfstoffs ist hingegen nicht mehr möglich.

  • Apothekervergütung | Hilfsmittel mit Mehrkosten: Leitfaden für korrekte Bedruckung auf einem Rezept nach Muster 16

    Fr, 20 Juli 2018 09:00

    Verlangt die Apotheke vom Versicherten einen Aufzahlungsbetrag bei Hilfsmitteln, muss sie dies gemäß dem Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) bei der Abrechnung nach § 302 Sozialgesetzbuch (SGB) V angeben. Eine gesetzliche Regelung, wie diese gesetzlich verlangte Bedruckung auf einem Rezept nach Muster 16 durchzuführen ist, gibt es bislang jedoch nicht. Als Hilfestellung hat der Deutsche Apothekerverband (DAV) e. V. in Zusammenarbeit mit den einzelnen Landesapothekerverbänden und -vereinen jedoch einen Leitfaden veröffentlicht.

Nach oben

© 2018 Eurotax Steuerberatungsgesellschaft Stück, Schwartz und Partner m.b.B., Leipzig & Berlin.
Umsetzung: remasolutions. Kontakt Impressum Datenschutz

DATEV